Zitronenöl weckt Lebensgeister

Mit Zitronenduft werden ebenso ungeahnte therapeutische Wirkungen erzielt wie Sehnsucht nach dem Süden. Das ätherische Öl entfaltet in der Duftlampe belebende, aufbauende und aufmunternde Effekte. Zudem reinigt Zitronenduft die Raumluft vor unangenehmen Gerüchen.

Zitronenöl weckt Lebensgeister

Wenn man in den Duft der sonnigen Zitronengärten eintaucht, ist alles verzaubert. Schon Friedrich Schiller (10.11.1759 bis 09.05.1805) befasste sich mit ihnen und schrieb: «Presst der Zitrone saftigen Stern, herb ist des Lebens innerster Kern.» Der Zitronenbaum, auch Limonenbaum genannt, war ursprünglich in Indien heimisch, heutzutage wird er vor allem im Mittelmeerraum, in der Türkei sowie in Kalifornien kultiviert. Die Zitrone, die zu den Zitrusfrüchten wie Limette, Grapefruit, Pampelmuse, Pomelo, Orange, Pomeranze oder Mandarine gehört, ist streng genommen eine Beerenfrucht. Neben ihrer Bedeutung als Frischfrucht sowie zum Würzen für zahlreiche Speisen erfreut sich auch das enthaltene ätherische Öl großer Beliebtheit. Um einen Liter des begehrten Öles aus den Schalen der Früchte zu gewinnen, benötigt man etwa eine halbe Tonne Zitronen. Es wird nicht wie andere ätherische Öle mit Hilfe von Wasserdampfdestillation gewonnen, sondern schonend aus den Schalen herausgepresst. Für den aromatischen Duft des sogenannten «Medischen Apfels» ist das ätherische Öl «Citral» verantwortlich. Diese natürlich vorkommende Substanz findet Verwendung als Duft in der Parfum- und Kosmetikherstellung sowie in der Aromatherapie.

Zitronenöl in der Aromatherapie

Die Anwendung von ätherischen Ölen ist ein Teilbereich der modernen Pflanzenheilkunde. Dabei konzentriert sich die Aromatherapie auf die lipophilen (pflanzliche Öle) Bestandteile einer Pflanze. Sie können aus vielen Komponenten zusammengesetzt sein und gelten in der Pharmakologie als Vielstoffgemische. Duftstoffe lösen in den Sinneszellen der Nase bestimmte Reize aus, die an das Riechzentrum im Gehirn weitergeleitet werden. Dieses Gebiet im Stammhirn wird auch als «Limbisches System» bezeichnet, das unabhängig von der bewussten Steuerung der Großhirnrinde Sinnesreize wahrnimmt und verarbeitet. So erzeugen die verschiedensten Düfte Stimmungen wie Zufriedenheit oder Wohlbefinden, aber auch Gereiztheit und Unbehagen. Zitronenduft vermittelt beispielsweise Frische oder Klarheit und lässt Müdigkeit verschwinden. Wissenschaftliche Untersuchungen aus den USA haben ergeben, dass Zitronenduft  bei Sekretärinnen Schreibfehler erheblich reduzierten kann. Zudem wirkt das vielseitig einsetzbare Öl optimal zur Raumdesinfektion und ist hilfreich bei Konzentrationsstörungen. Allerdings hat sich gezeigt, dass es bei empfindlichen Personen hautreizende Effekte zeigen kann, vor allem dann, wenn es schon sehr alt ist und im warmen Vollbad verwendet wird. Zitronenöl ist wegen seines hohen Gehaltes an ungesättigten Verbindungen nicht lange haltbar und sollte daher stets kühl gelagert werden.

Citronenöl
Jetzt bestellen bei
medpex

Die Anwendung von Zitronenöl in der Duftlampe konzentriert sich hauptsächlich auf die belebende und aufmunternde Wirkung und ist vor allem bei allgemeinen Schwächezuständen und Niedergeschlagenheit von Bedeutung. Es verströmt in der Aromalampe einen angenehmen Zitronenduft. Dabei bewegt sich der Duft zwischen Limette und Lemongras und ist ein ideales Mittel für konzentriertes Arbeiten bei geistigen Tätigkeiten. Zudem hat das Öl positive Eigenschaften bei Erkältungen und Halsentzündungen, da es die körpereigenen Abwehrkräfte unterstützt.

Achtung: Ätherische Öle sollten sehr sparsam verwendet werden. Es genügen für die Aromalampe oft 3 bis 5 Tropfen. Die Essenz darf nicht mit den Augen und Schleimhäuten in Berührung kommen. Ätherische Öle sollten immer an einem für Kinder unzugänglichen Ort aufbewahrt werden. Für die Verwendung in der Duftlampe ist es ratsam, nur verträgliche Essenzen miteinander zu kombinieren. Citronenöl harmoniert gut mit Lavendel, Zeder, Zirbelkiefer, Eukalyptus, Neroli, Ysop, Wacholder, Meerkiefer, Zypresse, Sandelholz, Myrte oder Minze und lässt sich mit diesen optimal mischen.

Mehr Infos zu «Citronenöl» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Aromatherapie Die Heilkrat ätherischer Pflanzenöle

Aromatherapie ist eine seit vielen Jahren bewährte Methode, alltägliche Beschwerden wie Kopfschmerzen, Hautprobleme, Infekte, Frauenleiden und vieles mehr mit natürlichen Mitteln zu lindern. In diesem Standardwerk versammelt die renommierte Expertin Eliane Zimmermann ihr umfangreiches Wissen zur wirksamen Therapie mit Aromaölen und erklärt alle Zusammenhänge kompetent und für Laien leicht verständlich. Sie informiert detailliert über die praktische Anwendung der Pflanzenöle in den verschiedensten Krankheitssituationen im Familienalltag. Mit ausführlichem alphabetischen Verzeichnis der ätherischen Öle und ihrer Wirkung sowie einem nach Beschwerden geordneten Kapitelaufbau.

Aromatherapie
Die Heilkrat ätherischer Pflanzenöle
von Eliane Zimmermann

Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Irisiana

Weitere Themen!


Zitronen-Sandkuchen - Rezept des Monats
Selbstgebackenes zu servieren ist eine Tradition, die immer noch zeitgemäß ist. Dieser Zitronen-Sandkuchen, hergestellt aus Grundzutaten wie Vollkornmehl, Honig, Butter und Eiern, lässt sich gelingsicher zubereiten - und schmeckt einfach lecker.

Zitrone - die Urmutter aller Zitrusfrüchte
Zitronen haben nicht nur einen hohen Vitamin C Gehalt, sie sind auch hilfreich bei Defekten des Immunsystems, Gefäßleiden, Übergewicht, Rheuma und Gicht. Zudem senken die begehrten Früchte den Histaminspiegel. Auch aus der modernen Küche sind die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Zitronen nicht mehr wegzudenken.

Blaue Stunden - Entspannung durch Lavendelduft
Die Verwendung ätherischer Öle aus aromatischen Kräutern ist eine uralte Methode, um Wohlbefinden und Gesundheit zu fördern. Aromaöle wirken auf Körper und Psyche harmonisierend und ausgleichend.

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!