Tipps für gesunde Zähne

Die Tatsache, dass man seine Zähne stets pflegen sollte, scheint für die meisten Menschen offensichtlich zu sein. Doch sieht die Realität leider so aus, dass nur die wenigsten Menschen ihre Zähne richtig pflegen. Dabei ist die Pflege der Zähne so wichtig, um ein kräftiges und gesundes Erscheinungsbild nach außen zu vermitteln. Gesunde Zähne sehen schöner aus und erwecken die Person so richtig zum Leben.

Tipps für gesunde Zähne

Um gesunde Zähne zu haben, muss man seine Zähne also regelmäßig reinigen. Darüber hinaus muss man sich auch gesund ernähren. Wer seine Zähne regelmäßig vom Zahnarzt kontrollieren lässt, der wird weniger Geld für Behandlungen ausgeben müssen. Weiterhin kann man vermeiden, dass Zahnerkrankungen den menschlichen Organismus beeinträchtigen.

Eine gute Zahnpflege beginnt nicht beim Arzt, sondern bereits zuhause. Eine gründliche Mundhygiene zu Hause heißt, dass man seine Zähne zweimal täglich putzt und immer eine qualitativ hochwertige Zahnpasta aufträgt. Gleichzeitig sollte man sich die Mühe machen und die Zahnzwischenräume mit Zahnseide zu reinigen.

0

Halbjährliche Vorsorgetermine

Darüber hinaus lässt man sich beim Zahnarzt halbjährliche Vorsorgetermine machen. Weiterhin sollte man Termine für eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Wenn man zur professionellen Zahnreinigung erscheint, wird das Prophylaxeteam mit dem Patienten die richtige Zahnputztechnik üben. Die Beratung ist kostenlos, womit man unbedingt von diesem Angebot profitieren sollte. Des Weiteren zeigt das Team, wie man am effektivsten mit Zahnseide die Zahnzwischenräume reinigt.

Das Rauchen einstellen

Weiterhin kann es nicht schaden, mit dem Rauchen aufzuhören. Dies hat leider zur Folge, dass die Zähne schnell gelb und unschön werden. man tut sich einen großen Gefallen, wenn man mit dem Rauchen aufhört. Dies fördert zudem die Gesundheit. Ferner sollte man sich auch ausreichend bewegen. Sport ist gut für die Gesundheit und hält vom Rauchen und von anderen ungesunden Aktivitäten ab.

Auf die Ernährung achten

Auch wer viel knackiges Obst und Gemüse isst, regt den Speichelfluss an. Was viele nicht wissen ist, dass Spucke mineralisierende Stoffe enthält. Diese Substanzen härten den Zahnschmelz und machen ihn gegen Entkalkungen widerstandsfähiger.

Schließlich sollte man seinen Zucker-Konsum reduzieren. Problematisch ist, dass in vielen Nahrungsmitteln Zucker versteckt ist. Daher sollte man das Etikett auf der Packung immer ganz genau durchlesen. So findet man heraus, wo Zucker enthalten ist. Die Zahnärzte in Frankfurt können dazu weitere Auskünfte geben.

0
0
In aller Munde: Unsere Zähne und ihre Bedeutung für die Gesundheit des gesamten Körpers

Unser Mund ist nicht bloß zum Lächeln da, unsere Zähne können mehr als Kauen und unsere Zunge leistet mehr als nur zu schmecken und zu schlucken. Die Mundhöhle ist ein empfindliches Ökosystem und das Tor zu unserem Körper. Durch den Mund ernähren wir uns, durch ihn sprechen wir mit anderen – und er ist zentral für die Gesundheit des gesamten Körpers. Ist der Mund nicht gesund, entstehen Krankheiten: Von Gereiztheit, Müdigkeit und Übergewicht über Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zu Schlaganfall, Alzheimer und Krebs – im Mund nimmt alles seinen Anfang. Dr. Dominik Nischwitz, Vorreiter der biologischen Zahnmedizin, erklärt mithilfe der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse alles, was wir noch nicht über unsere Zähne wussten, und wie man über einen gesunden Mundraum zu einem gesunden Körper gelangt.

In aller Munde
Unsere Zähne und ihre Bedeutung
für die Gesundheit des gesamten Körpers
von Dominik Nischwitz

Broschiert: 288 Seiten
Verlag: Mosaik

0

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!