Der innere Rhythmus muss stimmen...

...Für das Herz ist es wichtig, dass die Psyche im Gleichgewicht ist

Schon lange weiss man, dass dauerhafter Stress das Herz schädigen kann. Vor allem berufliche oder private Sorgen beeinträchtigen im Laufe der Zeit die normale Herzaktivität. Zu Vorbeugung gegen Stress können anthroposophische Arzneimittel hilfreich sein.

Der innere Rhythmus muss stimmen

Sich ein Herz fassen, etwas schweren Herzens tun - nicht nur im Sprachgebrauch sind unsere Gefühle eng mit dem lebenswichtigen Organ verknüpft. Anspannung, Stress und Ängste lassen das Herz messbar aus dem Gleichgewicht geraten, was auf Dauer das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen wie einen Herzinfarkt und Herzrhythmusstörungen erhöht.

Ein gesundes Herz reagiert flexibel

Viele meinen, dass ein wenig gestresstes Herz besonders regelmäßig schlägt. Das aber ist falsch: Ein gesundes Herz schlägt nie ganz im gleichen Takt, der zeitliche Abstand zwischen zwei Schlägen variiert jedes Mal ein wenig. Bei anhaltendem Stress ist diese Fähigkeit gestört, das Herz schlägt in einem zu starren Takt. Es kann dann der Anforderung, in unterschiedlichen Lebenslagen flexibel zu reagieren, nicht mehr gerecht werden. Umso entscheidender ist es, wirkungsvoll gegenzusteuern, zu mehr Ruhe zu finden und den gesunden Rhythmus des Herzens zu fördern. Hier lässt sich an mehreren Punkten ansetzen. So können natürlich wirksame Arzneimittel mit potenziertem Gold, Ferrum-Quarz und Kalium phosphoricum wie Neurodoron Tabletten von Weleda das seelische und körperliche Gleichgewicht bei stressbedingter Erschöpfung und Unruhe stabilisieren. Sie können die Nerven stärken und zu innerer Ruhe verhelfen.

Entspannung im Arbeitsalltag - so kann man kleine Auszeiten in den Alltag integrieren:

Kurz dehnen: Aufrecht auf einem Stuhl sitzen, die Schulterblätter berühren die Rückenlehne, die Arme so weit wie möglich nach oben und hinten strecken, dabei tief einatmen. Diese Dehnung etwa fünf Sekunden halten, dann wieder entspannen.

Auszeit für die Augen: Handflächen aneinander reiben und einige Sekunden direkt vor die geschlossenen Augen halten, ohne sie zu berühren. Die Wärme entspannt, der Stresslevel sinkt.

Kurze Pausen: Täglich zwei 5-Minuten-Auszeiten bei der Arbeit einplanen und bewusst entspannen. Gelingt dies nicht mehr, können anthroposophische Arzneimittel wie Neurodoron helfen. Es stabilisiert das seelische und körperliche Gleichgewicht bei stressbedingter Erschöpfung und Unruhe.

Mit Achtsamkeitsübungen zu innerer Balance

Darüber hinaus kann jeder ganz gezielt etwas für die innere Balance tun, indem er sich beispielsweise in Achtsamkeit übt. Das bedeutet, sich selbst und die Außenwelt neutral zu beobachten und dadurch negative Emotionen zu reduzieren. Auch Atemübungen können dazu beitragen, das innere Gleichgewicht zu stärken. Ruhiges Atmen signalisiert dem Körper Entspannung. Die Ausschüttung der Stresshormone Adrenalin und Cortison wird vermindert, das Herz synchronisiert seinen Schlag mit der Atemfrequenz und auch der Geist beruhigt sich. Weitere Tipps für einen entspannten Alltag gibt es unter www.weleda.de/gesundheit.

Text: djd deutsche journalisten dienste GmbH

Neurodoron

Gerät der Körper aufgrund von Stress dennoch aus seiner natürlichen Ordnung, kann mit dem Arzneimittel Neurodoron® von Weleda - nach den Grundsätzen der Anthroposophischen Medizin - unterstützend eingegriffen werden. Neurodoron® enthält metallische und mineralische Substanzen. Ein wichtiger Inhaltsstoff ist Kalium phosphoricum, es spielt in der Homöopathie bei körperlicher, seelischer und geistiger Erschöpfung sowie bei Schwächezuständen eine wichtige Rolle. Darüber hinaus wird Neurodoron® auch bei Angst- und Unruhezuständen, innerer Anspannung, depressiver Verstimmung, bei Kopfschmerzen sowie während der Rekonvaleszenz (Genesungszeitraum nach abgeklungener Erkrankung) empfohlen.

Einnahmeempfehlung:
Falls vom behandelten Therapeuten nicht anders verordnet, liegt die übliche Dosierung bei drei bis vier Tabletten, die über den Tag verteilt eingenommen werden sollen. Packungsbeilage beachten!

Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und Wechselwirkungen:
Das Präparat darf bei Überempfindlichkeit gegen Weizenstärke nicht eingenommen werden. Kinder unter 12 Jahren sollten das Präparat nicht anwenden. Während Schwangerschaft und Stillzeit sollte die Einnahme mit dem Arzt besprochen werden. Wechselwirkungen sind derzeit keine bekannt.

Mehr Infos zu «Neurodoron® - 200 Tabletten» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke:  >>online bestellen

Neurodoron
Jetzt bestellen bei
medpex

Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie, daß die Inhalte im «Forum-Naturheilkunde» keinen Ersatz für eine medizinische Beratung und Behandlung durch eine professionelle Fachkraft darstellen. Suchen Sie im Bedarfsfall immer einen Arzt oder Heilpraktiker auf. Auch bei der Anwendung von Arzneimitteln sollten Sie in jedem Fall die Packungsbeilage des Herstellers genau durchlesen und beachten.

Achtsam durch den Tag

Achtsamkeit reduziert Stress und fördert das körperliche und seelische Wohlbefinden. Dieses uralte Erfahrungswissen wird heute von der wissenschaftlichen Forschung bestätigt. Und Achtsamkeit mitten im Trubel des Alltags zu kultivieren, ist gar nicht kompliziert. Dr. med. Jan Chozen Bays zeigt, wie es geht: In 53 praktischen Übungen lernen wir, Alltagssituationen in Arbeit und Freizeit, Familienleben und Partnerschaft zu einem Abenteuerspielplatz unseres Bewusstseins zu machen. Jede dieser Übungen vermittelt überraschende Einsichten und führt uns in kleinen Schritten mit großer Wirkung zu mehr Gelassenheit und Lebensfreude. Auf brillante, praktische und elegante Weise beantwortet Bays die am häufigsten von Meditationsschülern gestellte Frage: »Wie bringe ich diese Praxis in mein Alltagsleben ein?« Hier haben wir eine Schatzkiste voller aufschlussreicher, weiser, schöner und mitfühlender Methoden, dies zu erreichen.

Achtsam durch den Tag
53 federleichte Übungen zur Schulung der Achtsamkeit
von Jan Chozen Bays u. Stephen Schuhmacher

Taschenbuch: 215 Seiten
Verlag: Windpferd

Weitere Themen!

Coenzym Q10 stärkt Herz und Kreislauf
Nach jüngsten Untersuchungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den häufigsten Todesursachen in Europa. Besonders hoch ist dieser Anteil bei Menschen über 65 Jahren. Das Coenzym Q10 oder Ubichinon sowie Ubiquinol als oxidierte Form des Ubichinons beugen solchen Erkrankungen vor und unterstützen die Gesundherhaltung der Gefäße und damit des gesamten Herz-Kreislaufsystems.

Herzgespann - gut fürs Herz
Herzgespann hat beruhigende Eigenschaften bei Nerven- und Herzstörungen. Außerdem führen die Inhaltsstoffe zu einer blutdruckausgleichenden Wirkung und entlasten somit das Herz.

Weißdorn kräftigt das Herz
Im Herbst leuchten am Rande von Kulturwiesen die roten Beeren des Weißdorns auf. Hierzulande ist der Dornenstrauch ein anerkanntes und beliebtes Herztherapeutikum, das vielseitig einsetzbar ist.

Wolfstrapp: Ein Kraut für Herz und Schilddrüse
Die Schilddrüse spielt im Stoffwechsel eine grosse Rolle: Funktioniert sie nicht richtig, reichen die Beschwerden von Herzrasen über Verdauungsstörungen bis hin zur inneren Unruhe. Hierfür haben sich Zubereitungen aus Wolftrappkraut zur Behandlung einer leichten Schilddrüsenüberfunktion bewährt.