Die Heilkraft der Christrose...

...von Johannes Wilkens

Die Heilkraft der Christrose

Die Christrose (Helleborus niger), die zur Familie der Hahnenfussgewächse zählt, genoss in der Antike sowie im Mittelalter grosses Ansehen gegen Krankheiten wie beispielsweise «fallende Sucht» (Epilepsie), «Podagra» (Gicht), «Schlag» (Schlaganfall) und «Wassersucht» (Nierenschwäche). Auch Paracelsus war ein begeisteter Befürworter dieser Pflanze und empfahl die Christrose bei Unterleibsbeschwerden sowie als Vorbeugemittel gegen Alterskrankheiten und Gedächtnisstörungen. Bei den Römern gab es sogar ein Sprichwort über die Pflanze: «Helleboro opus habet.» - was nichts anderes bedeutet als: «Er hat den Nieswurz nötig! - Es fehlt ihm an Verstand.» Heute bewegt sich die Christrose wieder mehr im Rampenlicht der Medizin; an der Berliner Charité zeigte eine Reihe von Zellversuchen, dass die Wurzel der Christrose bei der Bekämpfung von Krebszellen eine wichtige Rolle spielen könnte. Da die sogenannte Winter- oder Schneerose extrem giftig ist, wird sie derzeit in hohen Verdünnungen hauptsächlich in der Homöopathie und anthroposophischen Medizin genutzt.

Der sachkundige Autor, Johannes Wilkens - ärztlicher Direktor der geriatrischen Rehabilitationsklinik Alexander von Humboldt in Bad Steben - beschreibt zunächst die Heilpflanze und ihre volksmedizinische Verwendung durch die Jahrhunderte hindurch. Vor dem Hintergrund der Medizingeschichte und aufgrund persönlicher Erfahrungen mit Helleborus niger zeigt Wilkens zahlreiche Fallbeschreibungen auf, in denen vor allem bei Krankheiten wie ADS/ADHS, Gelenkserkrankungen, psychischen Beschwerdebildern, Morbus Alzheimer und Morbus Parkinson positive Erfolge erzielt werden konnten. Mit der Verwendung der Christrose (Helleborus niger) in der Krebstherapie beschäftigt sich Wilkens in einem eigenen Kapitel in sehr detaillierter Form.

Empfehlenswert! Optisch schön gestaltet!

Die Heilkraft der Christrose
von Johannes Wilkens

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: AT Verlag AZ Fachverlage

 

 

Weitere Buchtipps!

Naturheilkunde bei Krebs
Naturheilkunde kann zur Genesung beitragen und effektiv gegen Beschwerden der Krebserkrankung und Nebenwirkungen der schulmedizinischen Therapien eingesetzt werden.

Misteln. Kraftvolle Krebsheiler aus der Natur
Wer heute von Krebs betroffen ist, kann eine Vielzahl an alternativen Therapieverfahren für sich nutzen. Eine davon ist die Misteltherapie - sie ist in Deutschland die am häufigsten angewandte Massnahme in der Krebsmedizin. Mistelextrakte erweisen sich seit langem als ausgezeichnetes Mittel gegen Krebs.

Alzheimer & Demenzen verstehen
Derzeit sind in Deutschland etwa 1,2 Millionen Menschen an Morbus Alzheimer und anderen Demenzformen erkrankt, jedes Jahr kommen etwa 250 000 Neuerkrankungen hinzu.

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!