Omega-3 aktiv. Gesundheit aus dem Meer.

...von Prof. Dr. troph. Michael Hamm und Dirk Neuberger

Omega-3 aktiv: Gesundheit aus dem Meer

Ob jung oder alt - jeder kann von den Omega-3-Fettsäuren profitieren. Sie zählen zu den essentiellen (lebensnotwenigen) Fettsäuren, weil der menschliche Organismus sie nicht selbst produzieren kann. Omega-3-Fettsäuren müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Zu den wichtigsten Omega-3-Fettsäuren gehören die Eicosapentaensäure (EPA) und die Docosahexaensäure (DHA). Besonders reich an den Omega-3-Fettsäuren sind Lebensmittel wie beispielsweise Sardellen, Heringe, Makrelen, Sardinen und Lachs. Aber auch in Krill, bestimmten Meeresalgen sowie in speziellen Pflanzenölen (z. B. Leinöl, Walnussöl, Hanföl, Rapsöl) sind sie vorhanden.

Die fachkundigen Autoren zeigen mit ihrem Buch «Omega-3 aktiv. Gesundheit aus dem Meer» (Multitalente für die Gesundheit) - erschienen im Humboldt-Verlag - die vorbeugende Wirkung der Omega-3 Fettsäuren bei Arteriosklerose, Schuppenflechte, Neurodermitis, rheumatischen Erkrankungen und vielen weiteren Beschwerden auf. Auch Entzündungs- und Blutfettwerte können durch deren Aufnahme positiv beeinflusst werden. Dazu beugen sie im grossen Maß typischen Zivilisationkrankheiten vor, wirken präventiv gegen Krebs und unterstützen zugleich die Psyche.

Ein wertvoller Ratgeber des Arbeitskreises Omega-3 e.V. und der DGFF (Lipid-Liga) e.V.

Omega-3 aktiv: Gesundheit aus dem Meer
Wertvoll in jedem Lebensabschnitt
Die besten Quellen der Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA
und warum sie vielen Menschen helfen können
von Prof. Dr. troph. Michael Hamm und Dirk Neuberger

Taschenbuch: 120 Seiten
Verlag: Humboldt

Weitere Themen!

Scheidentrockenheit: Sanddornextrakt kann Balance der Schleimhäute unterstützen
Die Wechseljahre bringen im Leben jeder Frau körperliche Veränderungen mit sich. Dazu gehören auch lokale Beschwerden wie Scheidentrockenheit. Nachhaltig können dagegen aus Sanddorn gewonnene Omega-Fettsäuren zur Herstellung des Gleichgewichts der Schleimhäute beitragen.

Salat mit Hanfsamen und Hanföl - Rezeptvorschlag
Hanfsamen und Hanföl im gemischten Salat gefällig? Keine Angst - schmeckt knackig-nussig und ist gerade für heisse Sommertage eine willkommene Abwechslung auf dem Speiseplan - und natürlich garantiert ohne berauschende Wirkung! Hanfsamen liefern ein ausgewogenes Verhältnis von Omega-6-Fettsäuren zu Omega-3-Fettsäuren.

Walnüsse: Kerngesunde Kraftpakete
Walnüsse stärken das Herz, sie fördern die Durchblutung und senken den Cholesterinspiegel. Außerdem stabilisieren sie den Blutzucker und machen überhaupt nicht dick. Täglich eine Handvoll Walnüsse hilft, gesund zu bleiben. Walnüsse und das aus ihnen gewonnene Walnussöl verfügen über einen hohen Anteil an Alpha-Linolensäure (eine pflanzliche Omega-3-Fettsäure), die besonders wertvoll für den Stoffwechsel ist.

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!