Die Behandlung mit Cannabis und THC...

...Medizinische Möglichkeiten, Rechtliche Lage, Rezepte, Praxistipps
...von Dr. med. Franjo Grotenhermen

Die Behandlung mit Cannabis und THC

Hanf zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Cannabis sativa ist nicht nur eine geniale Nutzpflanze, sondern auch ein altes Heilmittel, das in früheren Zeiten in keiner Hausapotheke fehlen durfte. Mittlerweile ist bekannt, das Cannabis und Dronabinol (THC) erstaunliche medizinische Wirkungen zeigen. So wird heute Hanf auch in der Medizin eingesetzt. Eine Ausnahmegenehmigung hierfür besteht seit 2009, seit 2011 ist es verschreibungpflichtig. Cannabis bringt Linderung bei Krankheiten wie beispielsweise bei Krebs, Migräne, Multipler Sklerose, Glaukom, Arthritis, Darmreizungen, Juckreiz oder Depressionen. Zudem kann THC in der palliativen Therapie von schwerstkranken Menschen eine wichtige Rolle spielen.

Im Buch «Die Behandlung mit Cannabis und THC» - erschienen im Nachtschatten Verlag - findet der interessierte Leser viele Inhalte über die medizinischen Möglichkeiten, Rezepturen sowie die rechtliche Lage in der Schweiz, Österreich und Deutschland. Ferner wird über die Vor- und Nachteile bei Therapien mit Cannabisprodukten berichtet. Darüberhinaus erläutern die fachkundigen Autoren, welche Produkte medizinisch verwendet werden können. In diesem äußerst informativen Buch werden Cannabisprodukte endlich einmal in ein anderes Licht gerückt. Leider ist die Macht der Pharmaindustrie sehr stark. So gibt es immer wieder Hinweise darauf, das sie die Legalisierung mit allen Mitteln verhindern will, um nicht den Absatz für konventionelle Schmerzmittel zu gefährden.

Das Werk besticht durch reichhaltige Informationen!

Die Behandlung mit Cannabis und THC
Medizinische Möglichkeiten, Rechtliche Lage, Rezepte, Praxistipps
von Dr. med. Franjo Grotenhermen, Dr. rer. nat. Britte Reckendress

Broschiert: 112 Seiten
Verlag: Nachtschatten Verlag

Weitere Themen:

Opium in der Homöopathie
Die herausragende Eigenschaft von Opium (Papaver somniferum) ist die Empfindungslosigkeit, Schläfrigkeit und Trägheit. Auch bei seelischen Schockzuständen kann es angewendet werden, wenn die betroffene Person einen Unfall miterlebt hat. Beschwerden durch Schreck beim Anblick eines Unfalls.

Mohn zwischen Inspiration, Rausch und Küche
Mohn - «die Blume der Träume und des Schlafes» hat zahlreiche Facetten: Ob als wertvolles Nahrungsmittel oder als eines der wichtigsten Rauschmittel der Geschichte ist Mohn auch unverzichtbar für die Medizin geworden.

Buchtipp: Hexenmedizin
Die Wiederentdeckung einer verbotenen Heilkunst. Schon immer glaubte man an die gewaltige Kraft der Pflanzen. Hexenmedizin zählt zu der ältestesten Heilkunde der Menschheit. Die Erkenntnisse gehen zurück auf die Erfahrungen von Kräuterfrauen.

Hanf als Medizin - Buchtipp
Cannabisprodukte können häufig erfolgreich bei schweren chronischen Erkrankungen sowie in der Palliativmedizin eingesetzt werden. Das Buch erklärt eingehend über die Chancen und Risiken bei einer medizinischen Behandlung durch Cannabis.