Misteln - kraftvolle Krebsheiler aus der Natur...

...Vorbeugen, lindern, heilen
...von Johannes Wilkens und Gert Böhm

Misteln. Kraftvolle Krebsheiler aus der Natur

Wer heute von Krebs betroffen ist, kann eine Vielzahl an alternativen und komplementären Therapieverfahren für sich nutzen. Eine davon ist die Misteltherapie - sie ist in Deutschland die am häufigsten angewandte Massnahme in der Krebsmedizin. Die Misteltherapie ist eine unbedenklichkeitsgeprüfte begleitende Behandlungsmethode zur Schulmedizin, die das Tumorwachstum verlangsamen kann, das geschwächte Immunsystem verbessert sowie das Allgemeinbefinden und die Lebensqualität steigert. Rudolf Steiner, der Begründer der Anthroposophie, führte zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Mistel erstmals in die Krebstherapie ein. In den 1950er Jahren konnten die besonderen Wirkstoffe der Mistel isoliert werden und in den 1980er Jahren wurden die Analysemethoden weiterentwickelt.

Auch der Humanmediziner und Theologe Johannes Wilkens hat sich ausgiebig mit dieser Materie befasst und die Misteltherapie entscheidend weiter verfeinert. So hat der fachkundige Autor festgestellt, dass es positive Behandlungserfolge gibt, wenn ein Wirtsbaum - auf dem die Mistel wächst - zum Typus den Patienten passt. In diesem Zusammenhang stellt Johannes Wilkens dreizehn verschiedene Mistelpräparate vor, die im Bezug zum Menschen stehen. Mit dieser Vorgehensweise kann so eine individuelle Anwendung für die Betroffenen erfolgen. Darüber hinaus kann die Misteltherapie bei Vorstufen von Krebs, zur Vorbeugung von Zweittumoren nach Chemotherapie und Bestrahlung sowie bei verschiedenen Alterserkrankungen eingesetzt werden.

Ein informatives Buch, das Mut macht!

Misteln - kraftvolle Krebsheiler aus der Natur
Vorbeugen, lindern, heilen
von Johannes Wilkens und Gert Böhm

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: AT Verlag

Weitere Buchtipps!

Homöopathie in der Krebstherapie von Robert Ködel
Im Mittelpunkt dieses Buches steht die Wirkung der Homöopathie und die Arbeits- und Vorgehensweise des Therapeuten bei Menschen, deren Organismus an Krebs erkrankt ist.

Gut durch die Krebstherapie
Die Krebsstandardtherapien bringen häufig unerwünschte Nebenwirkungen mit sich. Prof. Dr. med. Josef Beuth klärt den Leser darüber auf, wie man mit verschiedenen Methoden aus der Komplementärmedizin die Lebensqualität verbessern kann.

Krebs ganzheitlich behandeln
Die Krebstherapie umfasst neben den Standardbehandlungen wie Operation, Chemotherapie, Strahlentherapie oder Antihormontherapie auch viele Bereiche der Komplementäronkologie. Sie ist in klinisch durchgeführten Studien als hilfreich bewertet worden.

Krebs. 110 wirksame Behandlungsmöglichkeiten
Naturheilkundliche Methoden bei Krebs werden immer häufiger begleitend zur Schulmedizin eingesetzt. Ihre positive Wirkung ist unbestritten. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, welche möglichen Behandlungswege es bei Krebs gibt.

Mistel die «Alles Heilende»
Die Kelten, insbesondere die Druiden, bezeichneten die Mistel als «Alles Heilende». In der Erfahrungsheilkunde kommt sie als mild wirkendes blutdrucksenkendes Mittel bei arterieller Hypertonie zur Anwendung. Zudem hat sie den Ruf das Herz zu stärken, wenn zuvor eine schwere Infektionskrankheit durchlaufen wurde.

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!