Osteopathie...

...Sanftes Heilen mit den Händen

Osteopathie, Sanftes Heilen mit den Händen

Immer mehr Menschen vertrauen auf die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Osteopathie. Viele kennen bereits die positiven Behandlungsergebnisse dieser alternativen Heilmethode. So können zum Beispiel Rückenschmerzen, Rheumatismus, Schulter- und Nackenprobleme, Schleudertrauma, Migräne, Allergien, Hörsturz und Tinnitus, Verdauungsbeschwerden, Blasenschwäche oder Prostataleiden durch die Osteopathie angenehm gemildert und beeinflusst werden. Die Osteopathie erweist sich auch immer mehr als vorbeugende Maßnahme. Vor allem in der Kinderheilkunde sowie in der Schwangerschaftsbegleitung spielt sie mittlerweile eine bedeutende Rolle.

Das Buch «Osteopathie - Sanftes Heilen mit den Händen» - erschienen im TRIAS Verlag - vermittelt in einer gut verständlichen Sprache allen interessierten Lesern die Grundlagen der Osteopathie. Die Osteopathie basiert auf dem Prinzip «Leben ist Bewegung». Nach diesen Grundsätzen soll das komplette Gewebe des Körpers frei beweglich sein. Sie weiß um die Vorgänge im Körper und erkennt dadurch viele Zusammenhänge, die sich im Bereich des menschlichen Organismus abspielen. Mit sanften Handgriffen löst der Osteopath Blockaden und Störungen im Körper auf. Hierfür benötigt er keine Medikamente oder medizinische Instrumente. Der Osteopath aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers - die Energie kann wieder fließen.

«Gesundheit zu finden sollte das Ziel eines Arztes sein. Krankheit kann jeder finden.»
Dr. Andrew Taylor Still (1828 bis 1917)

Osteopathie: Sanftes Heilen mit den Händen
Wie gezielte Berührungen Ihre Selbstheilungskräfte fördern
Im Überblick: Bei welchen Beschwerden Ihnen die Erfolgs-Methode hilt
von Christoph Newiger

Broschiert: 223 Seiten
Verlag: Trias

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!