Der Darm. Heile deinen Darm und werde gesund.

...Ursachen von Darmbeschwerden und Darmkrankheiten verstehen und bekämpfen
...Darmsanierung, Präbiotika, Probiotika
...von Mira Brand

Der Darm: Heile deinen Darm und werde gesund

In sehr frühen Zeiten hat man dem Darm und der Darmflora wenig Bedeutung zugemessen. Mittlerweile weiss die Wissenschaft jedoch, dass der Darm weit mehr als nur ein Verdauungsorgan ist. Ein Ungleichgewicht der Darmflora hat einen deutlichen Einfluss auf die Entwicklung verschiedener Krankheiten wie beispielsweise Allergien, Erkältungskrankheiten, Rheuma oder wiederkehrende Harnwegsinfektionen. So ist ein gesunder Darm Voraussetzung für ein intaktes Immunsystem. Eine gut funktionierende Verdauung ist ein Grundbaustein für einen gesunden Körper und Geist. Die Hauptaufgabe des Verdauungsorgans ist die Aufnahme von Nährstoffen, Vitaminen, Mineralien und Wasser aus der Nahrung ins Blut. Dieser Funktion kann der Darm jedoch nur mithilfe einer intakten Darmflora, auch Mikrobiom genannt, nachkommen.

Dieser praktische Ratgeber von Mira Brand zeigt, dass eine Darmsanierung wahre Wunder bewirken kann. Sie erfahren, welche Ernährungsformen helfen, eine intakte Darmflora herzustellen. Dabei geht die fachkundige Autorin auch auf das Thema Reizdarm ein und erläutert in diesen Zusammenhang auch den Begriff «FODMAPS». Die Bezeichnung steht für «Fermantable Oligosaccharides, Disaccharides, Monosaccharides and Polyols». Dabei handelt es sich um Laktose, Fruktose und Süssstoffe, die im Dünndarm schlecht aufgenommen werden und darum unverändert den Dickdarm erreichen. Es kommt zu Gärungsprozessen, die u. a. Durchfall verursachen. Wie genau die FODMAP-arme Ernährung aussieht, erfahren Sie in diesem Buch.

Der Ratgeber gibt wertvolle Tipps auf dem Weg zu einer intakten Darmflora!

Der Darm: Heile deinen Darm und werde gesund
von Mira Brand

Taschenbuch: 72 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Weitere Themen!

Divertikel - für immer beschwerdefrei - Buchtipp
Divertikel treten meist im Dickdarm auf. Um dem Ganzen vorzubeugen, hat die Ökotrophologin Anne Ibug fünfzig sinnvolle Rezepte zusammengetragen. Starten Sie jetzt mit diesem Ratgeber Ihr ganz persönliches Darm-Aktiv-Programm.

Gut leben mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa - Buchtipp
Die Ursachen sind bisher nicht bekannt. Der fachkundige Autor Georg Tecker gibt als Betroffener dem interessierten Leser die neuesten Erkenntnisse sowie Selbsthilfemaßnahmen an die Hand, die zur Gesundung beitragen.

Stuhlverstopfung in 3 Tagen heilbar - Buchtipp
In den Industriestaaten ist die Zahl der Menschen, die an Verstopfung leiden sehr hoch. Dr. Bruker gibt in seinem Ratgeber dem interessierten Leser  praxisorientierte Lösungsvorschläge an die Hand.

Reizdarm - Botschaften aus dem Bauch
Das Reizdarmsyndrom zählt zu den häufigsten Darmerkrankungen, dabei bilden Frauen beim sogenannten «Colon irritable» mit etwa zwei Dritteln die Mehrheit. Die Krankheit äußert sich in einer Vielzahl an Symptomen wie Bauchschmerzen, Krämpfen, Blähungen sowie Durchfall und Verstopfung. Eine Umstellung der Ernährung, regelmäßige Entspannung, psychotherapeutische Maßnahmen und pflanzliche Arzneimittel können die Beschwerden lindern.

Darm mit Charme - Buchtipp
Im Vergleich mit anderen Organen wurde der Darm von der Schulmedizin bislang nicht sehr gewissenhaft untersucht. Doch seit kurzem werden Forschungen bezüglich des Darmes ernster genommen. Mit diesem Werk ist es Giulia Enders gelungen, über das Thema lässig und in einer leicht verständlichen Sprache zu schreiben.

Wohlfühl-Darm - Buchipp
«Ein gesunder Darm ist die Wurzel für einen gesunden Menschen», das erkannte bereits der österreichische Arzt Franz Xaver Mayr. Dieses Buch beinhaltet ein 2-Wochen-Programm und basiert auf aktuellen Erkenntnissen zum Thema Darmgesundheit.

Sanierung der Darmflora
Der Darm beeinflusst das körperliche Wohlbefinden viel stärker als bisher angenommen. Bereits in der Antike wusste man um die Wichtigkeit des Darms auf die jeweilige körperliche Verfassung. Nur die Gründe hierfür kannte man Anno dazumal noch nicht.

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!