Wie fühlt es sich an zu sterben? Erkenntnisse über den Tod.

...Den letzten Weg gestalten und begleiten

...von Jennie Dear

Wie fühlt es sich an zu sterben? Erkenntnisse über den Tod. Den letzten Weg gestalten und begleiten

Das Leben endet mit dem Tod. Dieser Prozess gehört zum Leben dazu - und kaum ein Mensch spricht gern darüber. Das Bewusststein um den bevorstehenden Tod und der Sterbeprozess zählen zu den schwersten Lebensphasen eines Menschen. Wir Menschen haben im Laufe der Zeit die Erfahrung gemacht, in gewissen Situationen seelische Verletzungen hinzunehmen. Diese Fähigkeit verschwindet, wenn es uns bewusst wird, selbst unheilbar krank zu sein. Diese Erkenntnis führt zu einem rigorosen Wandel des Selbstbildes.

Wird die Diagnose einer unheilbaren Krankheit gestellt, fragen sich viele Betroffene, "wieso ausgerechnet ich?". "Was passiert jetzt mit mir?". "Wie werde ich sterben?". In dieser Phase kann die Angst vor dem Sterbeprozess unerträglich werden. Doch in den letzten Wochen und Tagen des Lebens finden die Menschen oft wieder ihren inneren Frieden. In diesem Buch berichtet die Autorin anhand einer Vielzahl an Fallbeispielen von Betroffenen über das Sterben und den Sterbeprozess. Jennie Dear ist Hospitzberaterin und bietet Sterbenden und Angehörigen Halt bei diesem schicksalshaften Gang.

Ein wertvoller Begleiter beim Abschiednehmen und Loslassen.

Wie fühlt es sich an zu sterben?
Erkenntnisse über den Tod
Den letzten Weg gestalten und begleiten
von Jennie Dear

Taschenbuch: 220 Seiten
Verlag: TRIAS

Weitere Themen!

Mehr über Möglichkeiten von Bestattungen in der Natur erfahren
Die Bestattungskultur befindet sich im Umbruch. Immer mehr naturverbundene Menschen entscheiden sich für alternative Formen wie beispielsweise eine Wald- oder Baumbestattung.

Abschied nehmen - Gefangen in der Einsamkeit
Von einem Augenblick zum andern ist es still, wenn ein geliebter Mensch, das eigene Kind oder ein geliebtes Tier gestorben ist. Dieser Platz bleibt für immer leer und Schmerz und Trauer - die wir dabei empfinden - sind unbeschreiblich groß, sie bestimmen plötzlich unsere Existenz.

Wir sterben nie - Buchtipp
Die aktuellen Erkenntnisse der Sterbeforschung belegen eindeutig, dass jeder von uns unsterblich ist. In diesem Buch werden die Einsichten der Sterbeforschung von Bernard Jakoby erstmals zusammengefasst.

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!