Naturmedizin für die Seele...

...Ängste, Depressionen, Schlafstörungen und vieles mehr
...Mit Kräutern heilen und vorbeugen
...von Dr. Jörg Zittlau

Naturmedizin für die Seele

Viele Heilpflanzen für die Seele, die gegen Beschwerden wie beispielsweise Depressionen und Burn-out, Schmerzen und Verspannungen, Schlafstörungen oder Ängste eingesetzt wurden, sind leider in Vergessenheit geraten. Dennoch haben sie häufig erstaunliche Wirkungen. So zählen zum Beispiel Johanniskraut (Sonne für die Seele), Passionsblume, Baldrian, Hopfen, Lavendel, Damiana oder Melisse zu den bekanntesten Heilkräutern, die Ihre Seele und die damit verbundenen psychosomatischen Beschwerden stärken können. Der erfahrene Wissenschaftsjournalist Jörg Zittlau erläutert in seinem Buch «Naturmedizin für die Seele», wie Sie mit zahlreichen Heilpflanzen wieder Ihr seelisches und körperliches Gleichgewicht herstellen können.

Die Natur ist eine reichhaltige Apotheke - sie bietet uns Inhaltsstoffe für fast jede Krankheit. Systematisch stellt der fachkundige Autor viel Wissenswertes zu Krankheitsbildern und zur Wirkung von Heilpflanzen auf diese vor. Sein Werk erläutert die neuesten Forschungsergebnisse mit allen wichtigen Indikationen, Dosierungen und Anwendungsgebieten sowie Darreichungsformen. Dieses moderne Standardwerk nennt auch bedeutende Bezugsquellen. Um die interessierten Leser stets auf dem Laufenden zu halten, betreibt Jörg Zittlau dazu eine eigene Homepage. Dort finden Sie immer die aktuellsten Bücher.

Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand. (Charles Darwin 1809 bis 1882)

Naturmedizin für die Seele
Ängste, Depressionen, Schlafstörungen und vieles mehr
Mit Kräutern heilen und vorbeugen
von Jörg Zittlau

Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Heyne Verlag

Weitere Themen!

Buchtipp: Heilpflanzen-Kuren: Körper und Seele pflegen und gesund erhalten
Eine Tasse Kräutertee wärmt und schmeckt nicht nur gut, sondern wirkt je nach Heilpflanze ganz speziell auf bestimmte Organe in unserem Körper. Ursel Bühring zeigt in ihrem neuen Buch, wie Sie passend zur Jahreszeit Ihre Organe pflegen können.

Buchtipp: Lexikon der Frauenkräuter
Viele Frauen schätzen die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Heilpflanzen. «Lexikon der Frauenkräuter» ist ein Buch mit viel Inhalt: Magret Madjeski ist Spezialistin auf diesem Gebiet und stellt viele wertvolle Ratschläge und Rezepturen vor.

Buchtipp: Kraft und Magie der Heilpflanzen
In den alten Mythen und Sagen verbirgt sich ein oft intuitives Wissen über die Kräfte der Natur. Ein wunderschönes Buch zum Thema Kräuterbrauchtum mit außergewöhnlichen Illustrationen.

Buchtipp: Chrut und Uchrut von Johann Künzle
«Chrut und Uchrut» ist ein Klassiker der Naturheilkunde. Dieses Nachschlagewerk zu Kräuter-Hausmitteln, das inzwischen in mehrere Sprachen übersetzt wurde, hat bis heute eine Auflage von über zwei Millionen erreicht.

Amara - Bitterstoffe in der Phytotherapie
«Was bitter im Mund, ist dem Magen gesund», sagt der Volksmund. So ist schon seit langem bekannt, dass der Körper durch die Einnahme von Bitterstoffen gekräftigt wird.

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!