Wege der Traumabehandlung...

...Trauma und Traumabehandlung

Wege der Traumabehandlung

Etwa zwei Drittel aller traumatisierten Menschen schaffen es mit der Zeit, ein bedrohliches Geschehen zu verarbeiten, sofern ihnen Ruhe und Sicherheit gegeben wird. Das restliche Drittel bleibt jedoch traumatisiert. Sie speichern ihre Erlebnisse in verschiedenen Arealen im Gehirn ab, so dass immer wieder sogenannte Flashbacks (Wiedererleben) an die Oberfläche treten. Die Folgen eines traumatischen Ereignisses können in Anpassungsstörungen, Angstzustände, Depressionen, Suchterkrankungen (z. B. Tablettenabhänigkeit, Alkohol- und Drogensucht) oder psychosomatische Beschwerden münden. Unbehandelt besteht die Gefahr, dass die betroffene Person in ihrer aktuellen Lebensituation einen erheblichen Leidensdruck verspürt.

Das Buch «Wege der Traumabehandlung - Trauma und Traumabehandlung» - erschienen im Junfermann Verlag - von Michaela Huber widmet sich daher der Erläuterung des Themas Psychotraumatologie und den Therapiemöglichkeiten bei Dissoziationen und Posttraumatischen Belastungsstörungen. Die Autorin gibt dem interessierten Leser verschiedene Lösungsvorschläge an die Hand, die nützlich, sinnvoll und erfolgsversprechend sind. Nach dem theoretischen Teil, der zum Verständnis einer adäquaten Traumatherapie beiträgt, behandelt das Werk auch viele praktische und nachvollziehbare Übungen. Am Ende des Buches wird ein ausgiebiges Literaturverzeichnis zur weiteren Vertiefung des Themas angeboten.

Das Werk öffnet den Geist für ein neues Verständnis von Trauma!

Wege der Traumabehandlung
Trauma und Traumabehandlung, Teil 2
von Michaela Huber

Taschenbuch: 399 Seiten
Verlag: Junfermann

Weitere Buchvorstellungen!

Trauma: Folgen erkennen, überwinden und an ihnen wachsen
Trauma stellt eine Verletzung der Seele dar. Menschen, die davon betroffen sind, erleben ihr Innenleben durch unbegründete Ängste als extrem belastend. Das Buch hilft Ihnen, bestimmte Situationen besser zu verstehen und diese angstfrei zu meistern.

Viele sein
Menschen, die seit Kindesbeinen Gewalt erfahren haben, entwickeln oft zur Abschirmung ihrer Persönlichkeit Abwehrmechanismen gegen Angst- und Schmerzzustände. Das Werk beleuchtet die Problematik von vielen Seiten und will damit Aufklärungsarbeit leisten.

Psychotherapie der dissoziativen Störungen
Es handelt sich bei Multiplen Persönlichkeiten, also der dissoziativen Identitätsstörung, um das Vorhandensein von mehreren Identitäten innerhalb einer Person. Das fachkundige Autorenteam berichtet in seinem Buch über verschiedene Krankheitsmodelle und eröffnet damit neue Therapieansätze.

Der innere Garten
Die Traumatherapie hat innerhalb der Psychotherapie in den letzten Jahren eine große Bedeutung erlangt. Dabei werden Traumreisen oder Visualierungen in Form von speziellen Übungen genutzt, um Beschwerden wie Angstzustände oder depressive Phasen abzumildern.