Pflegepraxis: Wickel und Auflagen...

...Naturheilkundliche Pflegemethoden erfolgreich anwenden

Pflegepraxis: Wickel und Auflagen

Altbewährte Hausmittel wie Kräuterrezepturen, Wickel, Auflagen, Bäder oder Güsse  wiederentdeckt und nach heutigen medizinischen Kriterien überprüft: Vor allem der Wasserdoktor und Pfarrer Sebastian Anton Kneipp (1821 bis 1897) und der Naturheilkundler Vincenz Prießnitz (1799 bis 1851) haben das Wissen über diese alternativen Anwendungen wieder neu aufleben lassen. Pfarrer Kneipps Auffassung von gesundem Leben beinhaltet nicht nur die Heilkraft von Wasser in Form von Güssen, Wickeln oder Bädern, sondern er publizierte auch über eine individuell auf den Erkrankten zugeschnitte Ernährungs- und Bewegungstherapie sowie über die enorme Wirkkraft der Heilkräuter und Heilpflanzen.

Noch in den siebziger Jahren wurden solche Anwendungen durchgeführt, in den 80er Jahren kamen sie zu Gunsten der modernen Medizin leider in Vergessenheit. Heute werden Wickel und Auflagen vor allem in der anthroposophischen Medizin zur ganzheitlichen Therapie eingesetzt, bei der der Mensch in seiner Gesamtheit in den Vordergrund gestellt ist. Leider werden diese Verfahren in der konventionellen Medizin allzu stiefmütterlich behandelt - obwohl dies gerade in der Pflege für Hochbetagte, etwa in Alten- und Seniorenheimen, eine ergänzende sinnvolle und nebenwirkungsarme Therapiemethode bei Schlafstörungen, Inkontinenz, Niereninsuffizienz und anderen Beschwerden des Alters sowie bei Palliativpatienten sein könnte.

«Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile»
(Aristoteles, griechischer Philosoph)

Pflegepraxis: Wickel und Auflagen
Naturheilkundliche Pflegemethoden erfolgreich anwenden
von Annegret Sonn

Gebundene Ausgabe: 110 Seiten
Verlag: Thieme