Psychotherapie der dissoziativen Störungen...

...Krankheitsmodelle und Therapiepraxis, störungsspezifisch und schulenübergreifend

Psychotherapie der dissoziativen Störungen

Die Bezeichnung «Dissoziation» leitet sich aus dem Lateinischen ab und bedeutet so viel wie «Trennung». Dieser Begriff umschreibt die Unterbrechung der normalen Funktionen des Bewußtseins, der Identität und die Wahrnehmung der Umwelt. Verständlich ausgedrückt bedeutet dies, dass korrespondierende Informationen, Gedanken und Wahrnehmungen nicht miteinander in Zusammenhang gebracht werden können. Deshalb werden geistige Prozesse wie vergangene Erlebnisse (z. B. sexueller Missbrauch, Gewalt in der Familie, u.a.) und ihre zugehörigen Gefühle und Bilder nicht im Bewusstsein des Betroffenen verankert.

Das fachkundige Autorenteam, berichtet in seinem Buch «Psychotherapie der dissoziativen Störungen» - erschienen im Thieme Verlag - über verschiedene Krankheitsmodelle und eröffnet damit neue Therapieansätze. Der interessierte Leser findet hierzu folgende Inhalte: «Diagnostik, Differenzialdiagnose und Begleiterscheinungen dissoziativer Störungen des Bewußtseins», «Dissoziative Indentitätsstörung - valides und reformbedürftiges Konzept», «Therapie - Behandlung der dissoziativen Identitätsstörung aus psychodynamischer Sicht», «Täterloyalität und Täterindentifikation verändern», «EMDR bei schweren dissoziativen Störungen», «Wechselwirkung zwischen stationärer und ambulanter Behandlung der dissoziativen Identitätsstörung», «Forensische und kriminalistische Aspekte», «Verbrechen an Kindern» und «Allgemeine Empfehlungen für die Arbeit mit hoch dissoziativen Klienten».

Ein hochwissenschaftliches Buch!

Psychotherapie der dissoziativen Störungen
Krankheitsmodelle und Therapiepraxis
störungsspezifisch und schulenübergreifend
von Reddemann, Hofmann, Gast

Broschiert: 246 Seiten
Verlag: Thieme
ISBN-10: 3131305134

Weitere Themen!

Trauma: Folgen erkennen, überwinden und an ihnen wachsen - Buchtipp
Trauma stellt eine Verletzung der Seele dar. Menschen, die davon betroffen sind, erleben ihr Innenleben durch unbegründete Ängste als extrem belastend. Das Buch hilft Ihnen, bestimmte Situationen besser zu verstehen und diese angstfrei zu meistern.

Multiple Persönlichkeiten. Seelische Zersplitterung nach Gewalt - Buchtipp
Menschen, die in ihrer frühesten Kindheit Gewalt innerhalb der Familie oder sexuellen Missbrauch erlebt haben, entwickeln im Erwachsenenalter die unterschiedlichsten Beschwerden. Dieser Buchklassiker bringt Licht ins Dunkel.

Viele sein - Buchtipp
Menschen, die seit Kindesbeinen Gewalt erfahren haben, entwickeln oft zur Abschirmung ihrer Persönlichkeit Abwehrmechanismen gegen Angst- und Schmerzzustände. Das Werk beleuchtet die Problematik von vielen Seiten und will damit Aufklärungsarbeit leisten.

 

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!