Naturzeit Kräuter: Gefährten am Wegesrand...

...von Ursula Stumpf

Naturzeit Kräuter: Gefährten am Wegesrand

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Heilpflanzen und Wildkräutern ist seit Jahrhunderten bekannt. Sie begleiten die Menschheit von Anfang an und haben uns ständig auf die eine oder andere Art inspiriert, Erkenntnisse vermittelt und ihre Geschichten erzählt. Davon ist Dr. rer. nat. Ursula Stumpf überzeugt. Die persönliche Suche nach einer guten Gesundheitsvorsorge machte sie zur Apothekerin und Heilpraktikerin.

In diesem wunderbaren Buch mit fantastischen Illustrationen entdecken Sie 31 Pflanzen, die Ihnen am Wegesrand begegnen. So finden Sie beispielsweise den Huflattich, den Acker-Schachtelhalm, den Grossen Sauerampfer, die Brennnessel, das Wiesen-Labkraut, die Weisse Taubnessel, das Grosse Schöllkraut, den Wald-Engelwurz, den Gewöhnlichen Beifuss, die Kleine Braunelle, den Augentrost und viele andere mehr. Ursula Stumpf veröffentlicht in «Kräuter - Gefährten am Wegesrand» - erschienen im Kosmos-Verlag -  spannende Erzählungen über die Kräuter und vermittelt darüber hinaus auch Fachwissen. Dazu ist das Werk sehr anschaulich geschrieben, sodass keine Langeweile aufkommt. Das wunderschön gestaltete Buch eignet sich als Geschenk - egal zu welcher Jahreszeit!

«Das Äussere einer Pflanze ist nur die Hälfte ihrer Wirklichkeit.» (Johann Wolfgang von Goethe, 28.08.1749 bis 22.03.1832)

Naturzeit Kräuter: Gefährten am Wegesrand
von Ursula Stumpf

Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Franckh Kosmos

Weitere Themen!

Buchtipp: Heilpflanzen-Kuren: Körper und Seele pflegen und gesund erhalten
Eine Tasse Kräutertee wärmt und schmeckt nicht nur gut, sondern wirkt je nach Heilpflanze ganz speziell auf bestimmte Organe in unserem Körper. Ursel Bühring zeigt in ihrem neuen Buch, wie Sie passend zur Jahreszeit Ihre Organe pflegen können.

Buchtipp: Lexikon der Frauenkräuter
Viele Frauen schätzen die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Heilpflanzen. «Lexikon der Frauenkräuter» ist ein Buch mit viel Inhalt: Magret Madjeski ist Spezialistin auf diesem Gebiet und stellt viele wertvolle Ratschläge und Rezepturen vor.

Buchtipp: Kraft und Magie der Heilpflanzen
In den alten Mythen und Sagen verbirgt sich ein oft intuitives Wissen über die Kräfte der Natur. Ein wunderschönes Buch zum Thema Kräuterbrauchtum mit außergewöhnlichen Illustrationen.

Buchtipp: Chrut und Uchrut von Johann Künzle
«Chrut und Uchrut» ist ein Klassiker der Naturheilkunde. Dieses Nachschlagewerk zu Kräuter-Hausmitteln, das inzwischen in mehrere Sprachen übersetzt wurde, hat bis heute eine Auflage von über zwei Millionen erreicht.

Phytotherapie - Gesundheit aus der Natur, die Wurzeln der Pflanzenheilkunde
Phytotherapie ist die Lehre von den Heilpflanzen. Sie werden seit Menschengedenken zur Heilung von Krankheiten und Beschwerden in allen Kulturen genutzt. Im 20. Jahrhundert führte der französische Arzt Henri Leclerc (1870 bis 1955) den Begriff «Phytotherapie» ein. Die moderne Phytotherapie ist die naturwissenschaftliche Fortsetzung der Heilkunde früherer Zeiten.

Amara - Bitterstoffe in der Phytotherapie
«Was bitter im Mund, ist dem Magen gesund», sagt der Volksmund. So ist schon seit langem bekannt, dass der Körper durch die Einnahme von Bitterstoffen gekräftigt wird.

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!